Tief im Westen

Vorsitzender Harald Klatt.

Unser Ortsvereinsgebiet umfasst die Brühlervorstadt und die Andreasvorstadt. Das Einzugsgebiet erstreckt sich von der Magdeburger Allee über den Ilversgehofener Platz, den Tiergarten und die Riethstraße bis zur ega,  über den Brühler Herrenberg bis zur "Flora", entlang von Schiller- und Puschkinstraße um die Erfurter Altstadt und über die Moritzwallstraße zurück bis zur Magdeburger Allee.

Wichtige Einrichtungen in unserem Ortsvereinsgebiet sind die Universität Erfurt, die ega, die Erfurter Messe, das Theater Erfurt, der Flughafen und das Klinikum.

Mit unseren über 140 Mitgliedern sind wir zur Zeit der größte SPD-Ortsverein in Thüringen. Wir treffen uns regelmäßig einmal im Monat und diskutieren Themen aus Erfurt, Thüringen und der Bundesrepublik. Mitglieder im Ortsverein sind unter anderem der Erfurter Bundestagsabgeordnete Carsten Schneider, Stadtrat-Fraktionschef und Mieterbundgeschäftsführer Frank Warnecke, SPD-Landesgeschäftsführer René Lindenberg, die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Erfurt, Bianka Braband und den Vorsitzenden der Juso-Hochschulgruppe Steven Beyer.


Bürgerbeteiligung konkret

Stadträte Wolfgang Metz & Urs Warweg

Vor Ort und draußen hieß es auf Einladung der Ortsvereine Altstadt und West. Gut 30 Interessierte hatten sich im Brühler Garten eingefunden. Wie weiter mit dem Brühl & dem Gothaer Platz stand als Frage im Mittelpunkt des Austauschs mit Anwohnerinnen und Anwohnern der Brühlervorstadt und der Altstadt. Die SPD-Stadträte Wolfgang Metz und Urs Warweg standen Rede und Antwort. Wird darauf geachtet, dass im Brühl genug Grün erhalten bleibt? Gibt es eine Einbindung des Brühl in die Konzeption der BUGA? Was ist mit der Parkplatzsituation im Viertel? waren nur ein Teil der Fragen, die gestellt wurden. Deutlich wurde in der Diskussion die Konkurrenz zwischen genügend Grün und ausreichend Wohnraum, der gerade in der Innenstadt immer knapper wird. Die kontroverseste Diskussion entzündete sich and er Frage, ob ein zwölfgeschossiges Hochhaus an der Einfahrt am Gothaer Platz in den Himmel schrauben soll. Die Meinungen waren hier durchaus geteilt. Ein Teil der Anwesenden sprach sich für ein modernes Stadtbild mit einer modernen Stadteinfahrt aus, der andere Teil votierte für die traditionelle Stadtorganisation, die im Brühl lediglich einen Vorort von Erfurt sah.

Die beiden Stadträte sicherten am Ende der Diskussion zu, die geäußerten Meinungen der Anwohner in die weiteren Planungen einfließen zu lassen. "Das letzte Wort hat der Stadtrat und der wird sich an den Interessen der Einwohner orientieren", sicherten Urs Warweg udn Wolfgang Metz zu. Da es sich bei den vorgestellten Planungen lediglich um Vorplanungen handelt, sicherten die Ortsvereine zu, die Veranstaltung fortzusetzen, wenn es um die konkreten Planungen geht.


Unsere Termine

Treffpunkt

Jeden 1. Montag im Monat - 19:30 Uhr

im "Andreas Kavalier"

Andreasstraße 45, 99084 Erfurt

Tel. (0361) 211 91 40

[HOMEPAGE]  [E-MAIL]

Im "Andreas Kavalier".

Der Vorstand

Harald Klatt, Vorsitzender

René Lindenberg, Stellvertreter  [E-MAIL]

Frank Warnecke, Stellvertreter

Andreas Gebauer, Schatzmeister

Bianka Braband, Beisitzerin

Karin Burfeind, Beisitzerin

Anne Göhler, Beisitzerin

Klaus Heyder, Beisitzer

Torsten Knaf, Beisitzer

Raik-Steffen Ulrich, Beisitzer

Der Vorstand trifft sich jeden 3. Montag im Monat um 18:00 Uhr im Andreas-Kavalier.


Die Ortsvereine der Erfurter SPD

Ortsverein Altstadt

Ortsverein Hochheim/ Bischleben

Ortsverein Kühnhausen

Ortsverein Marbach

Ortsverein Nord

Ortsverein Schmira

Ortsverein Süd

Ortsverein Südost

Ortverein Vieselbach

Ortsverein West